KURSANGEBOT > BAUTECHNIK > SCHADENSVERMEIDUNG

Bauschadenvermeidung im Hochbau

Trainingseinheiten:
16

- Umgang mit Bauschäden und Lösungsansätze zu deren Vermeidung
- Sanierung von Bauschäden inkl. Planung und Bauaufsicht
- Ausführungsdetails: Fundamente, Wandfugen, Sockel, Lichtschächte
- Fassaden, Putzdetails
- Fänge inkl. Durchdringungen und Mündungen
- Fenster, Türen, Fußbodenaufbauten, Treppen
- Beseitigung und Ableitung von Niederschlagswässern
- Planung von Terrassen, Loggien und Balkonaufbauten
- Inhalte von Polier- und Detailplanungen
- Zusammenwirkung und Tätigkeitsabgrenzung von AuftraggeberInnen, AuftragnehmerInnen, PlanerInnen und Ausführenden
- Baurecht, Normen, Richtlinien, Bauverhandlung, Bauplatz, Baubeschreibung

Ziel:
In zahlreichen Schadensbildern quer durch den gesamten Hochbau werden Planung, Ausschreibung, Auftragsvergabe, Koordination, Arbeitsvorbereitung und Baustoffeinsatz besprochen. Sie wissen über die Einflüsse der Bauphysik Bescheid und sind in der Lage, Bauschäden zu erkennen und in der Phase der Bauausführung zu vermeiden.

Zielgruppe:
- PolierInnen
- WerkmeisterInnen
- BaumeisterInnen
- BauleiterInnen und BautechnikerInnen
- PlanerInnen
- AuftraggeberInnen
- Holzbau-MeisterInnen
- HTL- und FH-AbsolventInnen

Nutzen:
Abschluss: Teilnahmebestätigung

Bemerkung:
Anmeldeformular
Kursname:

Bauschadenvermeidung im Hochbau

OrtTerminVA-NummerPreis 
BAUAkademie Wien
Di, Mi 9.00-17.00
von 22.03.2022
bis 23.03.2022
10610011 575,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: